normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Ziele

Tumorzentrum Oberfranken
 
Das Tumorzentrum Oberfranken e.V. wurde im Jahre 2009 als Netzwerk und Qualitätsplattform für die in Oberfranken beheimateten Haus- und Fachärzte, deren Patienten und Angehörigen gegründet.
Unter dem Dach des Tumorzentrums Oberfranken findet in insgesamt zwölf verschiedenen Projektgruppen ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch durch Fortbildungen und Qualitätszirkel für Krebsspezialisten statt.
Der Jahreskongress auf Kloster Banz sowie die in verschiedenen oberfränkischen Städten angesiedelten Kongresse und Fortbildungsveranstaltungen runden das Angebot für Patienten, Pflegende und Ärzte ab.  
Die Dokumentation von Patienten-bezogenen Daten und deren wissenschaftliche Auswertung wird materiell und personell in Kooperation mit dem Regionalzentrum Bayreuth des Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) unterstützt.
Das Tumorzentrum Oberfranken e.V. möchte die Behandlung von Krebspatienten auf einem hohen Niveau in ganz Oberfranken sicherstellen und weiter verbessern. Deshalb bieten Ihnen wir Ihnen die Organisation einer Zweitmeinung durch unsere oberfränkischen Fachexperten an. Weitere Informationen dazu finden Sie unter dem Button „Zweitmeinung“.
 
Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt und darauf angewiesen, Eigenmittel durch Beiträge der Mitglieder, Spenden und Sponsoren bereitzustellen. Staatliche und andere Zuschüsse werden nur bei entsprechendem Eigenanteil gewährt, wie dies dankenswerter Weise für die unmittelbare Startphase die Oberfrankenstiftung getan hat.
 
Helfen Sie uns bei unserer Arbeit für die Region Oberfranken. Informieren Sie sich und unterstützen Sie die Arbeit des Tumorzentrums.